Sena 30K – Motorrad Headset mit Mesh-Technologie

Daniel

Daniel ist Admin des Bremspunkt und verantwortlich für Produkttests und die Technik der Website. Schon im Kindesalter Motorrad verrückt. Seit 1997 Fan von Valentino Rossi und Inhaber der Domain www.valentinorossi.de . Liebt alles rund ums Thema Zweirad und ist hauptberuflich Fachinformatiker bei einem IT-Dienstleister in Hannover.

You may also like...

11 Responses

  1. Marius Klein sagt:

    Hey cooler Bericht zum Sena 30K.

  2. Weiß sagt:

    Hallo,
    ich hab zwei Sena 30 k in Betrieb. Ich kann verschiedene Punkte des Tests nicht bestätigen.
    Fm-Betrieb ist bei mir nur auf völlig flachem Land nutzbar. Beim kleinsten Tal ist der Empfang stark eingeschränkt. Die RDS-Funktion reagiert dabei nicht – auch bei Version 1.0.3
    Außerdem schaltet sich ab einer Geschwindigkeit von ca. 50 km/h das Mikro meiner Mitfahrerin ein und bei mir rauscht es permanent über die Lautsprecher (sie hat einen Modularhelm die sie offen fährt – also als Jethelm). Der Kundendienst konnte mir bis jetzt nicht helfen.
    Im Moment helf ich mir mit Lautstärke rauf und runder drehen.
    Sonst kann ich dem Test nur zustimmen. Sehr gute Sprachverständlichkeit – einfache Bedienung – und nicht ganz billig.
    Bei den Problemen die ich habe – deutlich zu teuer.

  3. Manuel sagt:

    Hallo kann den Test so nicht bestätigen. Habe 2 K30 (Fahrer) und 2 S20 (Sozius) in betrieb.
    Die K30 jeweils noch über die jeweiligen BMW Navigatoren mit dem Handy verbunden um Die Anruffunktionen nutzen zu können.
    Wie vom Support von Sena an uns kommuniziert die Geräte wieder auf vers.1.01 zurück gepatcht damit das Mesh halbwegs gut funktioniert.
    Mesh und Bluetooth mit Überblendung totale Fehlanzeige. Reichweite schlechter als mit nur Bluetooth und den S20. Oft Fragmentierte Signale, Sprache kommt nur in Teilen oder gar nicht verständlich an……….
    Hoffe ein Patch bringt noch in diesem Jahr Abhilfe , sonst wäre das Gerät eine Fehlinvestition.

  4. Atze sagt:

    Hallo,

    ich kann die Erfahrungen von Manuel nur bestätigen – arbeite jetzt schon seit über zwei Wochen mit der Hotline ohne Erfolg!
    Lieber Finger weg vom Sena 30K es funktioniert einfach nicht was versprochen wird! Was nutzt Mesh wenn die Ansagen vom Navi nicht wieder gegeben werden 😡

  5. Gunter Neef sagt:

    Hallo,
    ich kann die Erfahrungen von Weiß, Manuel und Atze leider nur bestätigen und erweitern.
    Ich habe in Vorbereitungen unserer Alpentour ein Doppelset 30K im Juli 2018 gekauft und bin nun bis gestern
    2 Wochen (über 2500 Kilometer) in Italien und Österreich unterwegs gewesen.
    Vorher hatte ich Sena SMH5-FM.
    Fazit: Ernüchterung auf fast ganzer Linie, trotz aktueller Firmware!
    Positiv: Guter Klang der Lautsprecher.
    Lange Akkulaufzeit-echt gut!
    Negativ:
    Besonders mein Gerät schaltet sich ständig wieder allein ab. Teilweise dann, wenn genau in dem Moment eine Warnmeldung (Baustelle, Blitzer) kommt. Oder auch einfach so ohne zutun, egal ob bei Radiobetrieb, oder ohne.
    Mesh-Intercom Sprachqualität schwankt stark. Mehrfach ein- und ausschalten hilft manchmal.
    Radioempfang absolut nicht befriedigend. Nur in großen weiträumigen Gebieten gut nutzbar. Sonst ist man alle 10 Kilometer auf Sendersuche. Bei eingeschalteter RDS-Funktion fast ständige Störungen, egal wo ich gefahren bin, geht garnicht.
    Meine Akkuanzeige steht nach einem ganzen Tag Nutzung immer noch auf “voll geladen”. Kann fast nicht sein, oder?
    Und nun zum letzten und auch ganz wichtigen Punkt: Die Geräte sind beide nicht wasserdicht. Das heißt, wahrscheinlich die Kontaktverbindungen zwischen Sockel und Hauptgerät. Sie fielen mehrfach aus, unter teils vorherigen extrem hochfrequenten und lauten Kratzen und Pfeifen. Echt belastend für die Ohren!!!
    Beim Tanken haben wir die Geräte abgenommen und stellten immer wieder Wasser in den Kontakten fest.
    Nach abtupfen mit Zellstoff funktionierten sie wieder einige Zeit, soll heißen im normalen Regen bis zu einer Stunde. Die Frage, welche sich für mich stellt: Hat Sena dieses Modell überhaupt vor der Markteinführung richtig gestestet? Im Netz finden sich leider inzwischen immer mehr solche Erfahrungen. Ich werde heute noch bei Sena und meinem Händler reklamieren. Für diesen Preis sollte man schon Qualität erwarten können!

  6. Gregor sagt:

    Ich kann auch leider nicht zum 30K raten, habe es jetzt seit 10 Monaten und bin sehr enttäuscht. Es funktioniert nur mit anderen 30K gut, wenn man Mesh benutzt. Das Bluetooth-Modul ist grauenhaft , Musik und Intercom gleichzeitig über Bluetooth geht nicht auch nicht nach dem Update 2.0 + Reset. In diesem wird ja Bluetooth-Multitasking versprochen. Mesh mit anderen (Cardo Packtalk Slim) funktioniert auch nicht. Universal Interkom geht mit Cardo aber nur über Telefonmodus ohne Musik (Radio oder Bluetooth). Die Koppelung ist Mega-kompliziert und dauert ewig. Da war das 20S um Klassen besser. Mit dem Garmin Zumo funktioniert es im Gegensatz zum 20S auch nur stark eingeschränkt. Wenn einer ein 30K haben will, tausche ich es gerne gegen ein 20S.
    Komischerweise baut Sena ja in den neuen Momentum Helm auch ein 20S und kein 30K, warum wohl ?

  1. 27. März 2018

    […] der Straße fahren möchten und hier ggf. auf ein Bluetooth oder Mesh-Headset setzen, wie z.B. das Sena 30K aus unserem Test, sei gesagt, dass der Helm leider keine Aussparungen für Lautsprecher hat, sodass diese nicht […]

  2. 27. März 2018

    […] eine Bluetooth-Verbindung zu Freisprecheinrichtungen, wie dem Sena 30K aus unserem Test, können hergestellt werden. So hört man die Ansagen bequem unter dem Helm. Mit dem Smartphone […]

  3. 14. Juni 2018

    […] oder die Route umplanen? Eine Entscheidung muss her. Wer nicht über ein Kommunikationsheadset, wie das Sena 30K aus unserem Test, verfügt, muss erst einmal anhalten und sich in der Gruppe besprechen. Bevor man zu einem Ergebnis […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.