Neue Race- und Power Mapping (Version 2020) für BMW HP4, S1000RR/R/XR verfügbar

Neuigkeiten gibt es von den Rennsport-Spezialisten von RS²e.
Pünktlich zum Beginn der Saison 2020 steht eine verbesserte Version der Race Mappings und Power Mappings in den Startlöchern. Die jetzt veröffentlichte Version 2020 der Steuergerätsoftware für die BMW HP4 sowie S1000RR/R/XR Modelle bietet diverse Optimierungen gegenüber der von uns bereits getesteten Vorjahresversion. Erstmalig ist das Power Mapping jetzt auch für die BMW R nineT sowie für die BMW F750 GS verfügbar.

Die Optimierungen des 2020er Softwareupdates im Überblick:

  • Verbesserte Fahrmodi RAIN/SPORT: Die Eingriffe der Traktionskontrolle bei wenig Schräglage wurden optimiert.
  • CUT DTC: Verfeinertes CUT Muster für bessere Traktion jetzt auch bei BMS-X ECU (bisher nur bei -K und -MP).
  • Verbesserte Wheeliecontrol (nicht bei BMS-K ECU): Bei hohen Geschwindigkeiten (ab 4. Gang) ab sofort keine Wheelie-Eingriffe mehr, dafür bei niedrigen Geschwindigkeiten etwas mehr.
  • Leistungsbegrenzung in unteren Gängen (nicht bei BMS-K ECU): Jetzt bieten wir auch auf Wunsch eine Leistungsbegrenzung in den Gängen 1/2/3 an um Wheelies nahezu auszuschließen.
  • Nochmals verbesserter Schaltassistent: Nochmalige Reduzierung der Schaltzeiten und nochmals erweiterte Diagnose um unbegründete Ausfälle noch besser zu vermeiden.
  • Optimierte Lambdaregelung für S1000RR 2019+
  • Optimiertes eGas für S1000RR 2019+
  • 100% Drosselklappenöffnung jetzt auch in ROAD für Bikes ohne „Fahrmodi PRO“

Unterstütze Modelle/Steuergeräte:

  • BMW HP4 (K42), MJ 2012-14, BMS-K ECU
  • BMW S1000RR (K46), MJ 2010-12, BMS-K ECU
  • BMW S1000RR (K46MÜ), MJ 2012-14, BMS-K ECU
  • BMW S1000RR (K46MÜ2), MJ 2015-16, BMS-X ECU
  • BMW S1000RR (K46MÜ3), MJ 2017+, BMS-MP ECU
  • BMW S1000R (K47), MJ 2014-16, BMS-X ECU
  • BMW S1000R (K47MÜ), MJ 2017+, BMS-MP ECU
  • BMW S1000XR (K49MÜ), MJ 2017+, BMS-MP ECU
  • BMW S1000XR (K49), MJ 2015-16, BMS-X ECU
  • BMW S1000RR (K67), MJ 2019+, BMS-O ECU
  • BMW R nineT (K21), MJ 2016+, BMS-MP ECU
  • BMW R nineT Pure (K22), MJ 2016+, BMS-MP ECU
  • BMW R nineT Scrambler (K23), MJ 2016+, BMS-MP ECU
  • BMW R nineT Racer (K32), MJ 2016+, BMS-MP ECU
  • BMW R nineT Urban G/S (K33), MJ 2016+, BMS-MP ECU
  • BMW R1200 GS (K50), MJ 2013-16, BMS-X ECU
  • BMW R1200 GS Adventure (K51), MJ 2013-16, BMS-X ECU
  • BMW R1200 RT (K52), MJ 2013-16, BMS-X ECU
  • BMW R1200 R (K53), MJ 2013-16, BMS-X ECU
  • BMW R1200 RS (K54), MJ 2014-16, BMS-X ECU

Weiterhin bieten die Bayern auch für alle oben genannten Modelle eine Freischaltung des RCK3 (Race Calibration Kit 3) an, das normalerweise der S1000RR vorbehalten ist.
Auch eine Freischaltung/Aufhebung der maximalen 299km/h Anzeige des Tacho/Geschwindigkeitsanzeige sowie ein (dauerhaftes) Deaktivieren der Serviceanzeige wird angeboten.

Weitere Infos und Preise gibt es direkt auf der Homepage von Rainer und Robert Stelzenberger unter www.rs2e.de

Daniel

Daniel ist Admin des Bremspunkt und verantwortlich für Produkttests und die Technik der Website. Schon im Kindesalter Motorrad verrückt. Seit 1997 Fan von Valentino Rossi und Inhaber der Domain www.valentinorossi.de . Liebt alles rund ums Thema Zweirad und ist hauptberuflich im Bereich T-Security bei einem IT-Dienstleister in Hannover tätig.

You may also like...

2 Responses

  1. Brasch Konrad sagt:

    Hallo ich würde mich für das power Mapping interessieren ich habe eine bmw s1000r 2018 und komme aus Österreich ist das überhaupt möglich lg Konrad .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.